Qualitätsbeweis und gut für die Werbung

Dorothea Scherle

Von Dorothea Scherle

Sa, 24. Oktober 2020

Waldkirch

Buchholz erhält Gütesiegel von Tourismus Marketing Gesellschaft Baden-Württemberg / ZTL-Geschäftsführerin lobt örtlichen Weinbau und Gastronomie.

. Die Tourismus Marketing Gesellschaft Baden-Württemberg (TMBW) hat Buchholz eine neue Auszeichnung mit dem sperrigen Namen "Weinsüden Weinort" verliehen.

Buchholz ist eine von 53 Städten und Gemeinden im Land, die das Siegel erhalten haben, davon 23 in Baden und 29 in Württemberg. Im Breisgau sind es nur noch Glottertal und Endingen. Isabella Vetter, Geschäftsführerin der Breisgauer Wein GmbH, überreichte die Auszeichnung im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Buchholzer Festhalle, zu der nicht nur Winzerinnen und Winzer, sondern auch Gastronominnen und Gastronomen eingeladen waren.

"Die Trauben wachsen vielleicht noch von allein, aber dass daraus tolle Weine werden, ist Verdienst der Winzerinnen und Winzer", sagte Ortsvorsteher Christian Ringwald in seiner Ansprache. "Wir haben aber nicht nur tolle Weine, sondern auch eine hervorragende Gastronomie, auf die man in Waldkirch neidisch ist." Dass Buchholz überhaupt ausgezeichnet werden konnte, verdanke die Gemeinde der Initiative von Ulrike Weiß, der Geschäftsführerin der Zweitälerland Tourismus. Sie habe die Ausschreibung gesehen und die Bewerbung abgeschickt. Wegen der coronabedingten Einschränkungen könne leider nicht mit "Köstlichkeiten aus Keller und Küche" gefeiert werden, bedauerte Ringwald.

Oberbürgermeister Roman Götzmann schloss sich an und sagte: "Das ist wahrscheinlich die trockenste Weinveranstaltung aller Zeiten." Er beglückwünschte die Winzer "herzlich für die jahrzehntelange Arbeit" und erinnerte daran, dass Stadt und Weinbau schon "einiges zusammen auf die Beine gestellt" hätten, etwa die kulinarischen Weinwanderungen seit 2007, das Weintestival seit 2016. Götzmann dankte Ulrike Weiß: "Zu gegebener Zeit freue ich mich, wenn ich wieder mit Ihnen anstoßen darf." Die ZTL-Geschäftsführerin gab das Lob an die eigentlichen Akteure, die Winzer, zurück. Die TMBW habe zum Thema Wein schon verschiedene Produkte ausgezeichnet, wie Hotels oder Vinotheken und nun eben "Weinsüden Orte". Acht Mindestkriterien habe Buchholz erfüllen müssen: Winzer und Gastronomie, die gut vernetzt sind, das Weinangebot in eigenen regionalen Verkaufsstellen, eine Willkommenskultur in Sachen Wein – "wie sie Buchholz mit dem Kreisverkehr zum Thema Wein besitzt" – Weinerlebnisführungen und andere weintouristische Angebote. "Ich finde es ganz toll, wie aktiv die Winzer und Gastronomen in Buchholz sind", sagte Weiß. Für die Zweitälerland Tourismus stelle das Zertifikat eine Qualitätskontrolle dar, außerdem könne das Zweitälerland damit nach außen präsentiert werden.