Forderung der EU

Qualitätskategorien bei Wein sollen durch geografische Begriffe ersetzt werden

Klaus Rütschlin

Von Klaus Rütschlin

Di, 13. März 2018 um 21:38 Uhr

Südwest

BZ-Plus Weintrinker müssen sich neu orientieren: Die geographische Herkunft soll beim Wein Qualitätskategorien wie Kabinett ersetzen.

Weintrinker werden sich neu orientieren müssen: Qualitätskategorien wie Tafel- und Qualitätswein, Kabinett und Spätlese sollen durch geografische Begriffe ersetzt werden. Je detaillierter die Herkunft eines Weines angegeben wird, desto höher werden die Qualitätsanforderungen sein. Das will die EU so. Damit soll das romanische Bezeichnungsrecht, das in Ländern wie Frankreich, Italien und Spanien praktiziert wird, auch in der übrigen EU eingeführt werden.
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ