Racing möchte Serie weiter ausbauen

Peter Cleiß

Von Peter Cleiß

Fr, 15. Januar 2021

Fussball International

Nach den zwei Siegen gegen Nimes (5:0) und in Lens (1:0) trifft Fußball-Erstligist Racing Straßburg am Sonntag (15 Uhr) in der Ligue 1 auf Tabellennachbarn AS Saint-Etienne. Während Straßburg mit zwei Siegen ins neue Jahr 2021 startete, ist St.-Etienne seit vier Partien ohne Sieg und damit gehörig unter Druck, nicht gänzlich ans Tabellenende durchgereicht zu werden. Ganz anders ist dagegen die Stimmung bei Racing. Die zwei jüngsten Siege haben die Hoffnung geweckt, dass das Laurey-Team sich mit einer Serie endgültig aus dem hinteren Abstiegsdrittel verabschieden kann. Sehr zur Unzeit kommt da die Verletzung des jungen Mohamed Simakan. Das inzwischen auch von RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach umworbene Nachwuchstalent droht für zwei Monate auszufallen. Eine weitere Untersuchung soll noch diese Woche Klarheit bringen, wie schwer die Knieverletzung wirklich ist. Ein vorzeitiger Wechsel scheint damit aber vorerst vom Tisch.