Freiburg

Radler rastet aus und bespuckt Rollstuhlfahrer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 12. April 2021 um 16:42 Uhr

Polizei Freiburg

Passanten waren so entsetzt, dass sie sofort die Polizei riefen. Ein junger Mann war ausgerastet, weil ein Rollstuhlfahrer sein Rad touchiert hatte.

Der Vorfall auf dem Platz der Alten Synagoge habe sich bereits am Freitag ereignet, teilte die Polizei am Montag mit. Ein 53-jähriger Mann habe sich gegen 16 Uhr auf eine Bank setzen wollen und dabei mit seinem Rollstuhl ein Rad touchiert. Der 33-jährige Besitzer habe daraufhin wüste Beleidigungen ausgestoßen, üble Gesten gezeigt und sogar gespuckt, sodass Passanten die Polizei alarmierten.

Der Mann konnte zwar fliehen, doch Beobachter konnten ihn gut beschreiben und hatten ihn auch gefilmt. Laut Polizei ist er bereits wegen Körperverletzung und Beleidigung mehrfach in Erscheinung getreten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erwartet ihn eine Anzeige wegen Beleidigung.