Oper

"Rake’s Progress" in Freiburg: Ohne Staub, ohne modernistische Ausflüchte

Johannes Adam

Von Johannes Adam

So, 03. Dezember 2023 um 17:19 Uhr

Klassik

BZ-Plus Musikalisch sehr erhebend: Eva-Maria Höckmayr inszeniert und Ektoras Tartanis dirigiert Igor Strawinskys Nummernoper "The Rake’s Progress" im Großen Haus des Freiburger Theaters.

Ganz dumm ist er gewiss nicht. Vermutlich fällt bei ihm der Groschen aber doch eher pfennigweise. In Igor Strawinskys Oper "The Rake’s Progress" sehen wir den jungen Tom Rakewell auf dem steinigen Weg ins Erwachsenenleben. Dass der Protagonist dem Werktitel nach ein veritabler Wüstling ist, dürfte kaum zutreffen. Er ergeht sich in angestrengtem Faulenzen und hat noch nicht geschnallt, dass Müßiggang aller Laster Anfang ist. Und das Leben ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung