Noblesse oblige

SP-X

Von SP-X

Sa, 23. Mai 2020

Auto & Mobilität

NEUVORSTELLUNG: Luxuriöse Limousine DS 9.

rankreich hat mit dem DS 9 wieder eine große Limousine: einen Prestigegleiter der Fünf-Meter-Klasse. Innen gibt es Luxus, unter der Haube Elektrisches.

Mit einer Länge von 4,93 Metern orientiert sich der DS 9 an deutschen Konkurrenten wie Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse. Auch der üppige Radstand von 2,90 Metern und die Breite von 1,85 Metern liegt auf vergleichbarem Niveau. Optisch tritt der größte DS deutlich konventioneller auf als die anderen Modelle der designorientierten Marke; Hingucker sind die coupéhafte Heckpartie und die Chromspange auf der Motorhaube. Als Hommage an die historischen Limousinen der Marke gibt es zudem Positionslichter an der Dachkante.

Der Innenraum ist mit edlem Nappaleder ausgeschlagen, viel Alcantara sowie Dekorelemente aus Kristallglas sorgen für ein gehobenes Ambiente. Passend zum gediegenen Interieur verspricht DS ein besonders komfortables Fahrverhalten mit aktiver Federung.

Als Antrieb gibt es zur Markteinführung einen Plug-in-Hybrid mit 165 kW/225 PS Systemleistung und eine Elektro-Reichweite von 40 bis 50 Kilometern, weitere Motoren sollen folgen, ein Diesel ist bislang nicht vorgesehen.

Angaben zu den Preisen und zur Markteinführung macht die Citroën-Schwester noch nicht. Beim deutschen Händler wird das für den Weltmarkt entwickelte Markenflaggschiff in der zweiten Jahreshälfte erwartet, die Preise dürften auf dem Niveau der deutschen Premium-Konkurrenz liegen und damit in der 50 000-Euro-Liga starten.