Sympathieträger Rad

SP-X

Von SP-X

Sa, 09. November 2019

Auto & Mobilität

Studie: Für Freizeit und als Verkehrsmittel beliebt.

Seit Jahren kann man allerorten lesen, dass sich das Fahrrad bei den Deutschen als Verkehrsmittel und in der Freizeit wachsender Beliebtheit erfreut. Der vom Bundesverkehrsministerium beauftragte Fahrrad-Monitor 2019 bestätigt diesen Eindruck überzeugend. Dabei zeigt sich auch: Das Fahrrad holt gegenüber dem Auto stetig auf, bei den jüngeren ist es sogar beliebter.

In der vom Meinungsforschungsinstitut Sinus durchgeführten Befragung gaben 65 Prozent an, das Fahrrad gerne als Verkehrsmittel zu nutzen. Im Jahr 2010 lag dieser Wert noch bei 55 Prozent. Auch der Anteil von Personen, die ein Fahrrad regelmäßig nutzen, ist auf 44 Prozent gestiegen. Zwei Jahre zuvor waren es noch 41 und vor vier Jahren 38 Prozent.

Parallel hat das Auto an Popularität eingebüßt. 2015 gaben noch 79 Prozent der Befragten an, das Auto sei als Freizeitbeschäftigung beliebt, 2017 lag dieser Wert noch bei 75 Prozent, 2019 sank er auf 71 Prozent. Der Freizeitstellenwert vom Fahrrad ist hingegen deutlich gestiegen. Erreichte das Fahrrad als Freizeitbeschäftigung 2015 noch 59 und vor zwei Jahren 63 Prozent, ist es laut jüngstem Umfrageergebnis bei sogar bei 70 Prozent beliebt.

Auf die Frage, welches Verkehrsmittel die Befragten in Zukunft gerne häufiger nutzen wollen, rangiert das Fahrrad mit 41 Prozent sogar auf dem Spitzenplatz. Bei der Gruppe junger Menschen zwischen 14 und 19 Jahren lag der Anteil bei sogar 63 Prozent. Das Auto erreichte mit 27 Prozent nur Platz 3.