Mit Charme, Mut und Millionen

Auf dem Weg zum Luxus-Resort: Skigebiet Andermatt-Sedrun

dpa

Von dpa

Sa, 19. Januar 2019

Reise

BZ-Plus Vom einstigen Armee-Standort zum Luxus-Skiresort: Wie Andermatt und Sedrun mit Hilfe eines ägyptischen Geschäftsmannes zum größten zusammenhängenden Skigebiet der Zentralschweiz werden /.

Ein reicher Geschäftsmann aus dem Orient verliebt sich in ein verfallendes Bergdorf, erobert mit einer märchenhaften Idee die Herzen der misstrauischen Bewohner und verwandelt den Ort in eine der modernsten Skiarenen Europas. Was nach einer Alpen-Kitsch-Saga mit Hansi Hinterseer klingt, hat sich im schweizerischen Andermatt tatsächlich ereignet. So ähnlich zumindest.

Die Hauptrolle in der Andermatt-Story spielt der ägyptische Investor Samih Sawiris. Ein Sonnyboy, stets lächelnd, bodenständig und gewinnend. Wäre Sawiris der arrogante Scheich aus der Wüste gewesen, den mancher am Gotthard erwartete, hätten die eigensinnigen Andermatter den Plänen wohl nie zugestimmt.

Dann wäre Andermatt am Fuße des 2961 Meter hohen Gemsstocks nicht wie Phoenix aus der Asche gestiegen und gemeinsam mit Sedrun in diesem Winter zum größten zusammenhängenden Skigebiet der Zentralschweiz aufgestiegen. 25 Liftanlagen erschließen 120 Kilometer Pisten. Die gerade ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ