Mehr Salz

Martin Cyris

Von Martin Cyris

Sa, 13. August 2016

Reise

18 Etappen durch zwei Länder: Der Salzalpensteig zwischen dem bayerischen Rosenheim und dem österreichischen Salzkammergut folgt auf 233 Kilometern dem weißen Gold der Alpen /.

Wie kommt der Fisch auf den Berg? Diese Frage stellen Archäologen gerne. Um Laien zu verblüffen und Gesteinsfunde von prähistorischen Muscheln und Fischen im Gebirge zu erklären.

Dabei gibt es auch eine ganz einfache Antwort: Man kauft einen gesalzenen und geräucherten Fisch am Chiemsee, packt ihn in seinen Rucksack und nimmt ihn als Reiseproviant mit. Zum Beispiel für eine Wanderung auf dem Salzalpensteig. Die fangfrischen Fische vom Chiemsee sind auch unterwegs eine Delikatesse.

Wie jeden Morgen um halb sechs stechen Fischereimeister Phillip Böss und Seniorfischer Horst Schaber in See. Es gilt die am Vortag ausgesetzten Netze inmitten des Chiemsees einzuholen. Gefangen werden vor allem Renken, das Pendant zum Bodenseefellchen. Aber auch Hecht, Aal und Zander. Bei Wind und Wetter, das ganze Jahr.

Als die beiden nach zweieinhalb Stunden mit vollen Kisten wieder ans Ufer zurückkehren, warten Mitarbeiterinnen darauf, die Fische einzusalzen. Natürlich mit Salz aus der Region. Genauer gesagt: aus Berchtesgaden. Kurz darauf kommen die Renken in die Räucherkammer. Die Fischerei namens "Fischer am See" in Prien am Chiemsee ist ein beliebter Ausflugsort. Und ein idealer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ