Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2019

Ein seltsamer Besuch im Garten

Mo, 02. Dezember 2019 um 15:24 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Kabhisha Shashitharan, Klasse 4a, Lortzingschule, Freiburg

Ein Junge namens Peter lebte in einem kleinen Dorf. Er hatte nicht sehr viel Geld. Es war Winter und Schnee fiel von den Wolken. An einem Samstagmorgen wollte Peter mit seinen Freunden Max, Tim und Oliver im Schnee spielen. Die Freunde kamen, wie abgesprochen, um 11.30 Uhr zum Spielen vorbei.

Gemeinsam stürmten sie hinaus in den Garten vor dem Haus und machten eine wilde Schneeballschlacht. Nachdem die Schlacht beendet war, bauten sie einen Schneemann und machten Schneeengel. Bald mussten Max, Tim, und Oliver auch schon wieder nach Hause gehen.

Peter spielte noch ein wenig in seinem Zimmer. Als er zufällig aus seinem Fenster blickte, traute er seinen Augen nicht. Was war das für ein seltsames Wesen auf der Straße? Mit Erstaunen stellte er fest, dass dort unten, direkt vor seinem Haus, ein kleiner Pinguin über die Straße watschelte. Er verhielt sich sehr merkwürdig, denn er stolperte immerzu. War er vielleicht verletzt? Oder hatte er Spaß daran und ließ sich absichtlich immer wieder in den Schnee fallen? Nicht nur sein Verhalten war seltsam, auch hatte er eine sehr untypische Farbe für einen Pinguin. Ein Pinguin mit einem roten Rücken – das hatte Peter noch nie gesehen. Schnell hatte er einen Verdacht. Sofort eilte er zu seinem Computer, um danach zu recherchieren. Doch es gab keine einzige Pinguinart mit einem roten Rücken als Kennzeichnung.

Peters Mutter rief ihn zum Abendessen, es war leider zu spät, dem Pinguin zu helfen.

Am nächsten Morgen hatte Peter ein schlechtes Gewissen wegen des kleinen Seevogels. Er wollte ihm unbedingt helfen. Daraufhin zog er sich an und schlenderte nach draußen.

Jetzt war nur noch die Frage: Wo ist der Pinguin? Er suchte in den benachbarten Straßen, doch vergebens. Entmutigt und traurig trottete er zurück nach Hause.

Zuhause angekommen, hörte Peter plötzlich Geräusche aus dem Garten. Gleich rannte er hinaus und fand den kleinen Ausreißer. Quietschfidel wanderte er kreuz und quer durch den Garten. Peter entdeckte auch einen Anhänger um den Hals des Pinguins. Schließlich brachte Peter seinen kleinen Freund dorthin, woher er kam. Er brachte ihn in den Zoo.

Wegen des ganzen Trubels vergaß Peter, dass heute Heiligabend war und er bekam viele großartige Geschenke zu Weihnachten.