Rekordfeld auf dem Notschrei

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 04. März 2020

Skilanglauf

200 Langläufer starten dem miesen Winter zum Trotz bei dem auf die Schneeinsel ausgelagerten Rennen um den Rechbergpokal.

BERNAU (jun). Bei wechselhaftem, aber trockenem Winterwetter konnte die Ski-Zunft Bernau die 36. Auflage des Rechberg-Pokallanglaufs im Nordic Center Notschrei austragen. Rund 200 Läufer stellten sich dem Starter. Das Rennen über fünf Kilometer gewann die 16-jährige Emily Weiss vom SV Kirchzarten in 13:47,3 Minuten. Über 7,5 Kilometer war ihr gleichaltriger Teamkollege Matteo Lewe in 17:50,4 Minuten eine Klasse für sich. Emily Weiss wurde überlegene U-18-Siegerin, Milena Maier von der WSG Feldberg lief auf den zweiten Platz. Dahinter folgten die U-16-Läuferinnen Mali Brugger von der WSG Schluchsee sowie die Kirchzartenerinnen Judith Lüdeke und Teresa Strecker. Im Lauf der Jugend 16 über 7,5 Kilometer trumpfte der 16-jährige Matteo Lewe (SV Kirchzarten) mit einem Start-Ziel-Sieg auf. Leopold Hensler vom SC Langenordnach wurde Zweiter.

Den Pokallanglauf eröffneten die 38 Mädchen und 48 Jungen der Altersklassen U 8 bis U 11 mit einem Vergleich über 1,8 Kilometer. Klassensieger der U 8 wurden Melina Leukel (SC Hinterzarten) und Felix Huber (SC Seebach), in der U 9 setzten sich Clara Schmidt (SC Münstertal) und Bennet Hug (SZ Brend) durch, U-10-Sieger wurden Annika Rümmele (SC Münstertal) und der Baiersbronner Niklas Uhlig. Das Rennen der U 11 gewann Theresa Lüdeke (SV Kirchzarten/4:59,8) um 1,2 Sekunden vor Ina Lickert (SZ Breitnau). Bei den gleichaltrigen Jungs siegte Hannes Maier von der WSG Feldberg überlegen vor den Kirchzartenern Elias Nkami Hinterberger und Samy Uetz.

In der U 13 gewann Annika Lüdeke das Duell mit ihrer Kirchzartener Vereinskollegin Lotta Sophie Mayr um 0,9 Sekunden, Annika Straub vom SC Langenordnach wurde Vierte. Bei den U-13-Jungs setzte sich Luis Schuler (SV Kirchzarten) um 3,6 Sekunden vor Max Braun (WSG Schluchsee) durch. Im Rennen der Schülerklasse U 14 über fünf Kilometer feierte Louisa Haag vor ihrer Teamkollegin Mara Eckerle (SV Kirchzarten) einen überzeugenden Sieg, gefolgt von Lotta Schelb und Mia Brugger von der WSG Schluchsee. Bei den Jungs setzte sich Emil Schmidt (SV Kirchzarten) vor Paul Tritschler (SZ Breitnau) und Franz Kleiser (SC Langenordnach) durch.

Im Alleingang wurde Leonie Maier (WSG Feldberg) U-15-Siegerin und tagesbeste Schülerin. Bei den Jungs glänzte Urs Müller vom SC St. Peter mit der Tagesbestzeit von 13:08,7 Minuten vor Dean Uetz (SV Kirchzarten) und Simon Bächtle (SZ Römerstein).