Schopfheim

Rentner will nach Sturz zu seinem Recht kommen – und zahlt drauf

Nicolai Kapitz

Von Nicolai Kapitz

Mo, 20. April 2020 um 06:30 Uhr

Schopfheim

BZ-Plus Hat man Anspruch auf Schadenersatz, wenn man in der Dunkelheit auf einem Privatgrundstück über einen Absatz stolpert und sich verletzt? Ein Rentner zahlt in Schopfheim noch drauf.

Ist dann eigentlich der Bauherr oder der Architekt oder die Baurechtsbehörde oder der Gestolperte selber schuld? Ein solcher Streit zwischen dem Rentner Rainer Poet, der Baurechtsbehörde und der Versicherung der Grundstückseigentümer spielt sich gerade im Neubaugebiet Schlattholz ab. Stand jetzt ist Rainer Poet doppelt geschädigt. Er bekommt nicht nur keine Entschädigung, sondern zahlt auch noch drauf.

Kante einer Tiefgarageneinfahrt wird zum Stolperstein
"Das ist ein Schildbürger-Akt erster Klasse", ärgert sich Rainer Poet. Er hat sich an die Zeitung gewendet, weil er von dem Vorgang derart verblüfft ist, dass er einfach nicht mehr weiter weiß. "Erst hat es mich auf die Nase gehauen – und jetzt soll ich auch noch draufzahlen." Was war passiert? Der bald 69-Jährige wohnt in Todtnau. Hin und wieder besucht er seinen Sohn und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ