Die gute Nachricht

Reumütige Baumdiebe entschuldigen sich bei Schwörstädter

Verena Pichler

Von Verena Pichler

Do, 05. Dezember 2019 um 13:05 Uhr

Schwörstadt

Mit einem anonymen Brief und einigen Geldscheinen haben sich die Diebe, die Weihnachtsbaumzüchter Günther Bühler unlängst eine Fünf-Meter-Tanne geklaut haben, entschuldigt.

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten, auch wenn man sie in der heutigen Zeit schon etwas länger suchen muss. Eine kommt jetzt aus Schwörstadt, genauer gesagt von Günther Bühler. Ihm wurde vor einiger Zeit eine fünf Meter hohe Nordmanntanne aus seiner Zuchtanlage geklaut. Unbekannte hatten sich nachts an dem Prachtbaum zu schaffen gemacht, den Bühler eigentlich verkaufen wollte. Die BZ hat daraufhin ein Interview mit dem Schwörstädter geführt. Das Echo über den dreisten Diebstahl war riesig und die Empörung ebenso. Und nun das: Anonym, so schreibt Bühler an die BZ, hätten die Diebe einen Brief an ihn geschickt und um Entschuldigung gebeten. Wohl wegen der hohen Wellen in Presse und Facebook, so Bühler, hätten die Diebe ein schlechtes Gewissen bekommen. Im Umschlag war außerdem ungefähr der Betrag, den Bührer im BZ-Interview nannte: 120 Euro. Das bringt dem Weihnachtsbaumzüchter seine Tanne zwar nicht zurück, aber wenigstens ist der wirtschaftliche Schaden ausgeglichen. Bühler jedenfalls nimmt die Entschuldigung an und vergibt den reumütigen Dieben. Das ist doch – gerade in der Adventszeit – eine große Geste.