Schenkung wirft Fragen auf

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Fr, 26. Februar 2016

Rheinfelden

SPD-Fraktion stellt Antrag zu Schloss Beuggen / Oberkirchenrat erkennt kein Grundsatzproblem.

RHEINFELDEN. Die Verkaufsverhandlungen der evangelischen Landeskirche als Besitzerin von Schloss Beuggen lassen die SPD nicht ruhen. Von Karsau, das über Jahrhunderte in enger Beziehung zum Schloss steht, wurde ein Antrag an OB Klaus Eberhardt auf den Weg gebracht, um die Verbindlichkeit einer Schenkungsurkunde vom 25. März 1954 abzuklären. Dabei geht es um den Passus, dass das Gebäude seinem Zweck nicht entfremdet wird. Im Oberkirchenrat in Karlsruhe ist diese Urkunde bisher nicht bekannt. Unabhängig davon geschehe aber nichts, was "das Ganze grundsätzlich in Frage stellt", so Sprecherin Doris Banzhaf.

Sie äußert sich zuversichtlich, dass die Verhandlungen auf "sehr gutem Weg" sind. Die Landeskirche und der Verhandlungspartner haben das gemeinsame Ziel, diese "wunderschöne Anlage zu erhalten." Dies ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung