Wählen trotz Corona-Pandemie?

Rheinhausen will an Bürgermeisterwahl festhalten, Forchheim strebt Absage an

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Do, 02. April 2020 um 18:14 Uhr

Forchheim

BZ-Plus Wählen oder nicht wählen – vor dieser Entscheidung stehen derzeit die Verantwortlichen in den Gemeinden Forchheim und Rheinhausen mit Blick auf die Bürgermeisterwahlen am 17. Mai.

Das Land Baden-Württemberg schließt Wahlen auch in der aktuellen Corona-Pandemie nicht ausdrücklich aus. Im Ortenaukreis sagte die Rechtsaufsicht die Bürgermeisterwahl in Schuttertal ab. Im Kreis Emmendingen sollen die Gemeinden entscheiden. Forchheim tendiert klar zur Absage, Rheinhausen plant derzeit, die Wahl durchzuziehen.

Land: Kein Zwang zur Absage, aber Vorrang für Infektionsschutz
Seit Tagen warteten die betroffenen Städte und Gemeinden auf Vorgaben oder Entscheidungshilfen der Landesregierung zur Frage, ob Bürgermeisterwahlen in der aktuellen Lage stattfinden sollen. Am Dienstag gab Innenminister Thomas Strobl (CDU) bekannt, Wahlen sollten verschoben werden, wenn eine ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ