"Alles wird gut"

mie

Von mie

Sa, 26. Februar 2011

Rickenbach

BZ-INTERVIEWmit Rickenbachs Bürgermeister Norbert Moosmann, der nach sechsmonatiger Abstinenz am Montag seinen Dienst wieder aufnehmen will.

RICKENBACH. Am Montag will Rickenbachs Bürgermeister Norbert Moosmann nach mehrmonatiger Abwesenheit seinen Dienst wieder aufnehmen. Mit Katja Mielcarek unterhielt er sich über die aktuelle Situation. Das Interview wurde geführt, bevor Landrat Bollacher eine Rückkehr zu den Bedingungen Moosmanns ablehnte. Norbert Moosmann wollte aber auch nach Erhalt der Nachricht nichts an dem Interview ändern.

BZ: Rund ein halbes Jahr waren Sie jetzt krank. Möchten Sie etwas zu Ihrer Krankheit sagen?
Norbert Moosmann: Im vergangenen Jahr war ich unter anderem Stalking-Attacken ausgesetzt, mein Auto wurde von Unbekannten mit Parolen beschmiert und diverse anonyme Morddrohungen gegen mich als Bürgermeister wurden per Post ans Rathaus geschickt. Diese sowohl hinterhältige als auch feige und damit destruktive Form der Auseinandersetzung hat mich derart krank gemacht, dass ich mich in eine längere stationäre Behandlung in der Universitätsklinik Freiburg begeben musste.Bereits in der Vergangenheit war ich vielfältiger, heftiger und teils sehr unsachlicher Kritik ausgesetzt. Damit muss man wohl als Bürgermeister zurechtkommen. Diese Angriffe aus der Anonymität, die in der Folge dann Misstrauen jedem gegenüber säen, sind jedoch von einer ganz neuen Qualität. Aber ich weiß jetzt damit umzugehen.
BZ: Fühlen Sie sich wieder gesund und fit genug für die anstehenden Aufgaben?
Moosmann: Ja, absolut! Ansonsten würde und dürfte ich meinen Dienst jetzt nicht wieder antreten. Auch wenn ich als Bürgermeister überwiegend Leitungsaufgaben wahrnehme, so begreife ich mich als Teamspieler, und ein Team zeichnet sich bekanntlich dadurch aus, dass es vor allem dann effektiv arbeitet, wenn es vielfältige Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt.
BZ: Sie fangen nicht in Vollzeit an, sondern werden eingegliedert. Wie wird das aussehen?
Moosmann: Bei der Wiedereingliederung handelt es sich um eine medizinisch ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ