Erste Hektar sind gepflügt

Wolfgang Adam

Von Wolfgang Adam

Do, 08. März 2012

Rickenbach

Josef Vogt hat den mit Rickenbacher Spenden bezahlten Traktor in Tansania in Betrieb genommen.

RICKENBACH. Wer die Taktkraft des im Vereinsleben und in der Pfarrei Rickenbach engagierten Unternehmers Josef Vogt kennt, weiß, dass ihn bei seinen Vorhaben nichts so schnell aus der Bahn werfen kann. Vor drei Wochen war jedoch sein ganzer Durchhaltewille gefordert, als er für einen Hilfseinsatz in der Pfarrgemeinde Hale in Tansania den Temperaturunterschied von 50 Grad Celsius zu bewältigen hatte.

"Beim Abflug Mitte Februar waren es bei uns minus 15 Grad, in Tansania zeigte das Thermometer 35 Grad. Darauf kann man sich gar nicht so schnell einstellen", berichtete der 65-jährige Pfarrgemeinderatsvorsitzende von seinem zweiwöchigen Arbeitsaufenthalt in der 6000-Einwohner-Gemeinde Hale. Ziel war, den Bewohnern den Umgang mit den Geräten und Materialien beizubringen, die als Spenden aus Rickenbach in einem Container auf dem Land- und dem Seeweg nach Afrika verfrachtet worden waren. Neben Werkzeugen, landwirtschaftlichen Geräten, einem Kompressor, Elektrokabeln und einem Batterieladegerät ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ