Mit Helikopter und Seilbahn

Wolfgang Adam

Von Wolfgang Adam

Fr, 21. Februar 2014

Rickenbach

Vor 30 Jahren gründete sich der Förderkreis zur Rettung der Burgruine Wieladingen / Sanierung auch gegen Widerstände.

RICKENBACH. Im April vor 30 Jahren wurden im voll besetzten Rickenbacher Traditionsgasthaus Adler die Weichen für den Erhalt der vom Verfall bedrohten Burgruine Wieladingen gestellt. Mitglieder von Schwarzwaldvereins-Ortsgruppen sowie Burgenfreunde, Denkmalschützer und Miteigentümer der über 700 Jahre alten Burganlage hoben den "Förderkreis zur Rettung der Burgruine Wieladingen" aus der Taufe.

Anlässlich des Jubiläums bemüht sich das Vorstandsteam darum, im Sommer eine Kulturveranstaltung im historischen Ambiente auf die Beine zu stellen. Der Plan, wieder ein Theaterstück in der Burg aufzuführen, gestaltet sich allerdings schwieriger als vom Vorsitzenden Gottfried Nauwerck gewünscht: "Wir haben uns schon drei verschiedene Theaterstücke angesehen und mit Akteuren wegen einer Aufführung verhandelt – aber es ist schwer, alle Beteiligten unter einen Hut zu bringen." Noch habe er aber Hoffnung, Schauspieler und genügend Helfer für den Aufbau von Sitzgelegenheiten auf dem nur über Pfade zugänglichen Burggelände zu finden.

Der Förderkreis hat ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ