101 Künstler sind nominiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 19. Oktober 2018

Riegel

Kunsthalle Messmer vergibt 5. André-Evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst / Ausstellung dazu ab November .

RIEGEL (BZ). Bereits zum fünften Mal vergibt die Kunsthalle Messmer einen der weltweit wichtigsten Kunstpreise im Bereich der konkret-konstruktiven Kunst. Für den diesjährigen André-Evard-Preis haben sich nach Angaben der Kunsthalle Messmer mehr als 600 Künstler aus 45 Ländern beworben. Die Preisverleihung findet am 17. Februar statt. 101 Künstler sind für den Preis nominiert. Ihre Werke sind ab Anfang November in der Kunsthalle zu sehen.

Sie kommen zum Beispiel aus Brasilien, Cuba, Argentinien, Ungarn, Deutschland, den Niederlanden oder Griechenland – die Künstler, die für den 5. André-Evard-Preis nominiert sind. Nur drei von ihnen haben allerdings Chancen auf das Preisgeld von 10 0 00 Euro. Es wird unter den drei Künstlern aufgeteilt, deren Werke die Jury am meisten überzeugen. Außerdem gibt es einen Publikumspreis.

Die Jury besteht aus der Sammlerin und Museumsgründerin Marli Hoppe-Ritter aus Waldenbuch, Sabine Schaschl, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ