Ritt über zwei Bergriesen

dpa

Von dpa

Fr, 19. Juli 2019

Radsport

Der deutsche Rennrad-Meister Schachmann verpasst bei der Tour einen Pyrenäen-Coup – Ausreißer Yates gewinnt die 12. Etappe.

BAGNÈRES-DE-BIGORRE (dpa). Maximilian Schachmann hatte nach der glücklosen 170-Kilometer-Flucht in den Pyrenäen sein Lachen schnell wiedergefunden. "Für das Zeitfahren war es nicht die optimale Vorbereitung", scherzte der deutsche Meister nach Platz 16 auf der zwölften Etappe der 106. Tour de France am Donnerstag und schwärmte von seinem ersten Erlebnis im Hochgebirge: "Das war eine tolle Atmosphäre mit harten Bergen."

Beim Nichtangriffspakt der Favoriten hatte der Debütant lange vom Sieg träumen können, doch die finale Attacke am letzten Berg konnte der 25-Jährige nicht mehr mitgehen. Dass auch sein österreichischer Teamkollege Gregor Mühlberger im Sprint der Spitzengruppe in Bagnères-de-Bigorre hinter Sieger Simon Yates und dem Spanier Pello Bilbao den dritten Platz belegte, ärgerte Schachmann fast noch mehr. "Das ist schade." Doch vorrangiges Ziel ist ohnehin eine Top-Platzierung seines Kapitäns Emanuel Buchmann. Das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ