Account/Login

Rezension

Bossarenova Trio: Wo Jobim und Chopin sich treffen

  • Mi, 04. September 2013
    Rock & Pop

Das Bossarenova Trio widmet der Verwandtschaft von europäischer Klassik und brasilianischem Bossa Nova ein tolles Album.

Joo Kraus, Paula Morelenbaum und Ralf Schmid (von links): das Bossarenova Trio   | Foto: Anna Cisso Pinto
Joo Kraus, Paula Morelenbaum und Ralf Schmid (von links): das Bossarenova Trio Foto: Anna Cisso Pinto
Jobim und Chopin – das könnte fast der gleiche Name in zwei verschiedenen Sprachen sein. Musikalisch gibt es tatsächlich Verwandtschaften zwischen dem brasilianischen Bossa-Vater und dem polnisch-französischen Komponisten. Mit ihrem Bossarenova Trio decken nun auch die Sängerin Paula Morelenbaum, der Pianist Ralf Schmid und Trompter ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar