Neue Platte

Die Grenzgänger vertonen Liebesgedichte von Marx

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Fr, 04. Mai 2018 um 18:41 Uhr

Rock & Pop

Der junge Karl Marx hat für seine spätere Ehefrau Jenny Liebesgedichte geschrieben. Die Band Die Grenzgänger hat 13 davon ausgegraben und vertont.

So viel Marx war lange nicht: Der 200. Geburtstag des weltverändernden Philosophen und Kapitalismusanalytikers am 5. Mai wird von einer Flut von Büchern, Dokumentationen, einem Fernsehfilm und zahlreichen Veranstaltungen begleitet. Und jetzt auch noch von einer CD des Quartetts Die Grenzgänger: "Die wilden Lieder des jungen Marx". Doch Obacht, es handelt sich nicht um eine Vertonung des "Manifests der Kommunistischen Partei". Es sind vertonte Liebesgedichte, zum Teil von Marx selbst verfasst. Und die meisten waren seiner Herzensdame gewidmet: "O Jenny, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung