Eidgenössische Weltmusik

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Mi, 08. Juni 2011

Rock & Pop

Die Walliserin Sina und die Graubündnerin Corin Curschellas in Augusta Raurica.

Es sind zwei große Stimmen der Schweiz, die am 8. Juli im römischen Theater Augusta Raurica in Augst die eidgenössische Karte spielen: Sina, Sängerin aus dem Wallis, und Corin Curschella, Sängerin aus Graubünden.
Sina, als Ursula Bellwald in Visp im Oberwallis geboren, macht Musik seit Anfang der 1980er Jahre, ihr erstes Album in Walliser Mundart erschien 1994. Sieben Gold- und zwei Platinauszeichnungen hat sie bekommen, ihr jüngstes Album ist ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung