"Es liegt viel Soundmaterial herum"

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Fr, 15. Januar 2016

Rock & Pop

BZ-INTERVIEW: Johannes Rühl über sein gemeinsam mit Dieter Ringli verfasstes Buch über "Die Neue Volksmusik" der Schweiz.

In der Schweiz vibriert seit 20 Jahren eine Szene, die neue Formen der Auseinandersetzung mit den musikalischen Traditionen sucht. Nun ist sie Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung geworden: Johannes Rühl, ehemals stellvertretender Chef des Kulturamts Freiburg und heute künstlerischer Leiter des Festivals Alpentöne, hat zusammen mit seinem Luzerner Hochschulkollegen Dieter Ringli die erste Monographie über Mischformen eidgenössischer Traditionen mit Jazz, Klassik und Pop veröffentlicht. Stefan Franzen hat mit ihm gesprochen.

BZ: In Ihrem Buch kommen Sie zum Schluss, dass die sogenannte "Neue Volksmusik" kein Musikstil ist, über keine einheitliche Szene und kein homogenes Publikum verfügt, dass sich ihre Akteure auf kein gemeinsames Ursprungsmoment berufen können. Ich hätte von Ihnen trotzdem gerne eine positive Definition: Was ist die "Neue Volksmusik"?
Rühl: Die Neue Volksmusik basiert auf traditionellem Material, das ist der Grundkonsens, der dann sehr unterschiedlich ausgelegt wird. Denn anschließend kommt die individuelle Geschichte eines jeden Musikers ins Spiel: Es gibt welche, die die Volksmusik mitbringen und sich dann zusätzlich woanders bedienen, und diejenigen, die aus einem anderen Umfeld kommen und sich dann bei der Volksmusik bedienen. Der Transfer funktioniert in beide Richtungen.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung