Kurzkritik

Wie war’s bei … Lukas Graham im Jazzhaus in Freiburg?

Peter Disch

Von Peter Disch

Do, 04. April 2013 um 12:26 Uhr

Rock & Pop

Er ist halb Däne, halb Ire und hat Soul in der Stimme: Lukas Graham hat im Jazzhaus Freiburg mit Stimme, Sprüchen und Bärchen-Charme überzeugt und eine Frage aufgeworfen: Ist er im Geiste ein Bruder Brüderles?

Der erste Eindruck: Wer hätte gedacht, dass das eventuell nächste große Ding des weißen Souls aus Dänemark kommt, einem Land, das den Rest der Welt bisher eher das trommelnde Safri Duo, das Popsternchen Auro Dione und die Starkstromrocker Volbeat beschert hat? Der 24 Jahre alte Lukas Graham ist dort aufgewachsen und macht sich gerade auf den selben musikalischen Weg, den Amy Winehouse und Adele vor ihm gegangen sind.

Kleider machen Leute: Lukas Graham trägt Baseballkappe, Turnschuhe, geräumige Hosen, kariertes Hemd, drunter sein zum Markenzeichen avanciertes weißes Muskelshirt- der klassische Look entspannter Skateboarder mit Hang zu Hanf und Hopfen.

...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ