Zum 100. Geburtstag von Billie Holiday: "Strange Fruit" - oder: Das Ende der Unschuld

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Di, 07. April 2015

Rock & Pop

Aus dem Werk der berühmtesten Sängerin des Jazz ragt ein Song heraus, der von einem dunklen Kapitel der US-Geschichte erzählt: der Lynchjustiz

Bäume im Süden tragen eine sonderbare Frucht/ Blut auf den Blättern und Blut an der Wurzel/ Schwarzer Körper schaukelt in der Brise des Südens/ Sonderbare Frucht hängt von den Pappeln: Es sind entsetzliche Bilder, wie sie der Jazz zuvor nicht gekannt hat. Was die 24-jährige Sängerin, die da im Spotlight des New Yorker Café Society steht, als Zugabe gewählt hat, wirkt auf das Publikum wie ein Schock. Doch diese zwölf horrenden, als "Strange Fruit" bekannt gewordenen Textzeilen bleiben von diesem Frühjahr 1939 an mit dem Namen Billie Holiday ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ