Röhrenrutsche unter alten Bäumen

Yvonne Rünzi

Von Yvonne Rünzi

Do, 22. August 2019

Maulburg

SERIE "WOHIN MIT KINDERN?": Der Maulburger Spielplatz Märzengärten ist ein ausgedehntes Kinderparadies im lauschigen Grün.

WIESENTAL. Zwischen Belchen, Feldberg und Dinkelberg gibt es viele charmante Ausflugsziele, die bestens für Familien mit Kindern geeignet sind. Manche sind sehr bekannt, andere liegen eher im Verborgenen und bieten doch alles, was es für ein paar unbeschwerte Stunden mit dem Nachwuchs braucht. Die BZ stellt einige von ihnen in der Serie "Wohin mit Kindern?" vor. Heute: der frisch renovierte, etwas versteckt mitten in Maulburg liegende Spielplatz Märzengärten.

Wo geht’s hin? Der Spielplatz Märzengärten ist frisch saniert und wurde dieses Jahr neu eröffnet. Er liegt etwas versteckt, am einfachsten findet man ihn von der Straße "Am Platz" aus. Von der Kupfergasse aus hält man sich rechts an die Straße Am Platz. Zwischen den Häusern findet sich ein kleiner Fußweg, der Einen zum Ziel führt. Vom Bahnhof aus ist man in rund zehn Minuten am Ziel.

Was gibt’s zu erleben? Der Märzengärten lässt für große und kleine Kinder keine Wünsche offen. Schon der Weg dahin regt mit einem Kletterpfad mit Seilen, Netzen und Hüpfpalisaden zum Toben an. Für größere Kinder ist der große Kletterturm mit Röhrenrutsche, Kletternetz und Hängebrücke sicherlich das Highlight. Daneben gibt es noch Drehkarussell, Schaukel, Sandkasten und Spielhäuschen zu entdecken. Im Kleinkindbereich stehen eine Minirutsche sowie Nest- und Babyschaukel zur Verfügung. Wer sandeln möchte, sollte an das dafür notwendige Spielzeug denken. Für Erwachsene gibt es zwei Bänke und eine Tischgarnitur. Wenn es eng wird, bietet sich ein kleines Amphitheater als Sitzgelegenheit an. Der lauschige alte Baumbestand sorgt für ausreichend Schatten und schafft auf dem ganzen Areal eine besondere, heimelige Atmosphäre. Auf dem Spielplatz geht es angenehm ruhig zu, der Verkehr ist kaum zu hören. Man vergisst leicht die Zeit in diesem ausgedehnten Spieleparadies mitten in Maulburg. Trotz der Größe kann man alles gut einsehen und verliert die Kinder nicht aus den Augen.

Wer kann alles mit? Der Spielplatz ist vom Kleinkind bis zum Kind bestens geeignet. Die Altersspanne beim Test lag von null bis sechs Jahren, aber auch größere Kinder werden ihre Freude haben.

Essen, Toiletten? Selbstversorgung ist wie bei den meisten Spielplätzen das Mittel der Wahl. Die nächste Bäckerei ist rund fünf Gehminuten entfernt. Toiletten gibt es keine.

Fazit: Der Märzengärten ist ein tolles, kostenloses Ausflugsziel für die kleine Auszeit. Die vielen Spielangebote lassen auch längere Aufenthalte kurzweilig gestalten, dank der etwas versteckten Lage ist er ruhig und erholsam.