Todesfälle bei Säuglingen

Rückruf von 4,7 Millionen Babywiegen

dpa

Von dpa

So, 14. April 2019 um 19:16 Uhr

Panorama

Nach Berichten über den Tod von mehr als 30 Säuglingen hat der amerikanische Spielzeughersteller Fisher-Price weltweit Millionen von Baby-Wiegen zurückgerufen.

Es handelt sich um eine stoffbezogene Schale, auf einem Gestänge, mit Schaukel-Funktion. Die amerikanische Verbraucherorganisation Consumer Reports hatte berichtet, dass nach ihren Untersuchungen seit 2009 mindestens 32 Kinder durch die "Rock ’n Play Sleepers" ums Leben kamen. Die Organisation beschrieb Fälle aus den USA, bei denen Säuglinge in ihren Wiegen erstickten. Die Amerikanische Akademie der Kinderärzte hatte schon vergangenen Dienstag den sofortigen Rückruf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ