Ziel: Erleuchtung

Rühr! Mich! An! Das Geschäft mit Tantra-Massagen boomt

Antje Hildebrandt

Von Antje Hildebrandt

Mo, 16. Juli 2012 um 13:19 Uhr

Liebe & Familie

Das Geschäft mit Tantra-Massagen boomt: Momentaufnahmen einer Branche, die göttliche Erleuchtung sucht, aber Lust verkauft

Neulich hat ein Kunde versucht, ihr an die Brust zu grapschen. Sie stand da ganz nackt, wie immer, wenn sie Männer massiert, erst die Arme und Beine, denn den Rücken, und ganz am Ende auch die Intimzone – Po und Penis.

Es war nicht das erste Mal, dass ein Mann sie unsittlich berührte oder Wünsche äußerte, die nicht in diesen Raum gehörten. Man könnte sagen, das sei in ihrem Gewerbe unvermeidbar. Jana Rubinya Richter verdingt sich als Tantra-Masseurin. Sie berührt ihre Kunden am ganzen Körper, mal streichelnd, mal massierend. So schafft sie Momente höchster Intimität. Dabei, betont sie, gehe es ihr nicht darum, den Menschen zum sexuellen Höhepunkt zu bringen. Das würde der hinduistischen Philosophie widersprechen, auf die sich ihre Zunft beruft.

Sie ist der Gegenentwurf zur Askese im Yoga, doch auch ihr Ziel ist Erleuchtung. Der Massierte soll jede Faser seines Körpers spüren und dabei eins werden mit einer Macht, von der die Masseurin sagt: "Sie ist göttlich, und sie steckt in jedem von uns – auch in dir." Die Frau lächelt entrückt. Rubinya, so hat sie sich nach ihrem Lieblingsedelstein benannt. Sie sagt, der entspreche ihrem Wesen. Sie strahle so ein dunkelrotes Funkeln aus. Sie ist barfuß, ihr gelenkiger Körper steckt in einem geblümten Kleid. Um den Hals hat sie sich eine Perlenkette geschlungen. In ihrem früheren Leben ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ