Account/Login

Neuseeland

Rugby-WM: Die Kleinen sind die Lückenbüßer

  • dpa

  • Sa, 01. Oktober 2011, 00:04 Uhr
    Rugby

Die Knüllerpartien gibt es wegen der besseren Fernsehquoten nur am Wochenende, die Top-Teams haben längere Pausen und die Kleinen sind die Lückenbüßer – der Zeitplan der Rugby-WM ist umstritten.

Am Dienstag waren 31 der 48 WM-Partien absolviert, Halbzeit war aber erst am Freitag. Das Mammut-Turnier mit dem Finale am 23. Oktober zieht sich hin – bisher stehen Neuseeland und Titelverteidiger Südafrika im Viertelfinale.

"Das Turnier ist nicht künstlich aufgebläht. Der Weltverband IRB ist an einer großen Verbreitung des Rugby-Sports interessiert und hat deshalb 20 Teams zur Endrunde zugelassen. Da sind fast ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar