Das Weltkulturerbe von oben

Rundflug über die Festungsanlage von Neuf-Brisach

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mi, 01. August 2018 um 17:18 Uhr

Breisach

BZ-Plus Man kennt sie vom Boden, von Zeichnungen oder eben von Bildern aus der Luft: die sternförmige, von Baumeister Prestre de Vauban zur Wende des 18. Jahrhunderts am Reisbrett geschaffene Festungsanlage von Neuf-Brisach. Heuer feiert die Partnerstadt von Breisach ein Jubiläum. Seit zehn Jahren darf sie sich Unesco-Weltkulturerbe nennen. Aus diesem Anlass hat sich das dortige Tourismusbüro nicht nur zahlreiche Aktivitäten einfallen lassen, sondern zusammen mit der Firma Heli Traveaux auch spektakuläre Rundflüge im Angebot.

NEUF-BRISACH/ BREISACH. Nur wenige Autominuten außerhalb von Neuf-Brisach liegt das kleine, ehemalige Militärgelände. Der Helikopter, der hier wartet, ist allerdings zivil – und ebenfalls recht klein. Begrüßt werden dort mutige Pressevertreter von Jean-Paul Schmitt, dem Präsidenten des Office des Tourisme Pays Rhin Brisach mit Sitz in Neuf-Brisach, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ