Russland schadet sich

Elke Windisch

Von Elke Windisch

Mi, 27. Mai 2015

Kommentare

Das Gesetz über "unerwünschte Organisationen" schwächt die russische Zivilgesellschaft.

Russland erhöht mit seinem Gesetz über "unerwünschte Organisationen" den Druck auf Menschenrechtsgruppen im Land. Den Nichtregierungsorganisationen kann künftig ohne Vorwarnung die Arbeit im Land verboten werden. Die Folgen für die russische Zivilgesellschaft sind fatal.

Das neue Gesetz zu unerwünschten ausländischen und internationalen Organisationen, das Duma und Senat in rekordverdächtigem Tempo durchpeitschten, richtet sich nicht nur gegen westliche Kritiker am russischen Gesellschaftsmodell. Eigentliche Zielscheibe sind politisch orientierte, nichtstaatliche Organisationen in Russland selbst. Russische Vertreter von ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung