Kaum Zeit für das Hobby Fußball

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Sa, 27. Oktober 2012

Rust

LAND UND LEUTE: Der 33-jährige Architekt Ralf Rauer hat maßgeblich am neuen Bell-Rock-Hotel des Europa-Parks mitgebaut.

RUST. Seit Wochen schon muss Ralf Rauer zuschauen, wenn seine Fußballerkollegen vom FSV Altdorf in der Landesliga spielen. Sein Knie macht Probleme. Dabei hätte er jetzt Zeit für sein Hobby. Das war im vergangenen Jahr ganz anders: Da stand für den Architekten des Europa-Parks das Hotel Bell Rock im Vordergrund, der Fußball war nur Nebensache.

Als Roland Mack, Inhaber des Europa-Parks, im Sommer bei der offiziellen Vorstellung des neuen Bell Rock-Hotels diejenigen erwähnte, die maßgeblich an dem Projekt beteiligt waren, da nannte er auch den Namen von Ralf Rauer und hob dessen Arbeit besonders hervor. Ein Lob, das den 33-Jährigen natürlich gefreut hat. Und er gibt das Lob zurück: "Für einen so jungen Menschen wie mich war das ein überdimensionales Projekt. Ich kann mich glücklich schätzen, das Vertrauen der Familie Mack geschenkt bekommen zu haben."

Ralf Rauer ist ein Eigengewächs des Europa-Parks. Schon das Vorpraktikum hat er dort gemacht ("Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ