Popmusik

Die Band Sameday bringt jetzt eine Single heraus

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Do, 30. Juni 2022 um 10:10 Uhr

Wehr

Die Bandmitglieder mit Wurzeln in Wehr und Laufenburg wollen im kommenden Jahr ein neues Album veröffentlichen. Jetzt gibt es erst einmal eine Single. Es gibt auch Live-Auftritte in der Region

Darauf haben die Fans lange und sehnsüchtig gewartet: An diesem Freitag erscheint die neue Single "These Are The Days" der Pop-Band "Sameday". Der aktuelle Song auf CD soll schon einen Vorgeschmack geben auf das neue Album, das nächstes Jahr herauskommt.

In der langen Corona-Zeit, in der kaum Konzerte möglich waren, haben Severin Ebner, Daniele Cuviello und Patrick Huber im eigenen Tonstudio in Laufenburg an aktuellen Songs für das Album getüftelt. Die beiden Letzteren stammen aus Wehr, Ebner aus Laufenburg. Nun melden sie sich vehement zurück. Nach zehn Jahren Bandgeschichte haben sie sich ein neues Logo zugelegt und ein Stück des Bandnamens "verloren". Statt wie bisher "Sameday Records" nennen sie sich kurz und griffig nur noch "Sameday". Wie Patrick Huber erzählt, sei der frühere Bandname irreführend gewesen, weil mache Leute meinten, es handle sich um eine Plattenfirma oder ein Tonstudio. Nun also starten die drei Musiker als "Sameday" wieder durch.

In der Single geht es um besondere Momente im Leben

In der neuen Single "These Are The Days" geht es um die besonderen Momente im Leben, die man mit Familie, Freunden oder Bekannten erlebt. Erinnerungen an solche Tage und Momente, die das Leben lebenswert machen, packen Cuviello, Ebner und Huber in diesen Song. Musikalisch ist das Lied für die große Bühne geschaffen. So kommt neben Gitarren und mehrstimmigem Gesang auch ein Schlagzeug zum Einsatz. Zum neuen Song "These Are The Days" hat das Trio ein Musikvideo gedreht, für das es bis in den tiefsten Schwarzwald unterwegs war, um besonders schöne Plätze auszugucken. "Und tatsächlich haben wir die vor der Haustür gefunden", sagt Patrick Huber. Im Video ist Huber mit seinen Musikerkollegen in einer Art Road Movie unterwegs in einem alten Auto. Der "Männertrip" soll zeigen, wie so ein richtig schöner musikalischer Tag aussieht, der die Idee zu diesem Song lieferte.

Das Markenzeichen ist der mehrstimmige Gesang

Sameday kommen aber nicht nur mit der neuen Single heraus. Um ihren Fans nach der langen Zwangspause etwas in die Hand zu geben, bringen sie am 22. Juli als EP, einer Art Mini-Album, drei Songs heraus, die sie auf eine CD gepackt haben: Neben "These Are The Days" sind dies die Nummern "Golden Light" und "Young Devotion". Der Song Golden Light erzählt programmatisch davon, "dass Musik unser goldenes Licht" ist, wie es Patrick Huber bezeichnet, und dass die Musik auch in schwierigen Zeiten den Weg weist und ein "Lichtblick" ist. Von allen drei Liedern gebe es auch besondere A-cappella-Versionen, verrät Huber.

Da ihr Markenzeichen der mehrstimmige Gesang ist, haben die drei Musiker während der Corona-Zeit immer mal wieder bekannte Melodien in mehrstimmigen A-cappella-Fassungen ins Netz gestellt. "Das ist viral richtig abgegangen", erzählt Huber. So kamen sie auf die Idee, diese A-cappella-Versionen auch mit den eigenen Songs zu probieren. "Wir geben jedem Song das, was er braucht", sagt Huber über das Songschreiben und Komponieren im Team.

Nach Durststrecke wieder Live-Konzerte

Die Drei von Sameday sind froh, dass es nach langer Durststrecke wieder mit Live-Konzerten losgeht. Zuletzt hatten sie im Juni Auftritte im Festzelt bei der Festwoche zum Stadtjubiläum in Schloss Beuggen und beim Festival "Rock unterm Mammutbaum" in Badenweiler, wo sie auch den neuen Song "These Are The Days" vorgestellt haben. Demnächst stehen weitere Gigs in der Region an, am 8. Juli, 20 Uhr, in der Kirche St. Agathe in Schopfheim-Fahrnau und am 9. Juli, 19 Uhr, beim Musikschulfest und dem Jubiläum der Jugendkapelle Öflingen auf dem Schulplatz in Öflingen. Ihre "Lights"-Tour führt sie im Juli und August außerdem nach Spiekeroog, Berlin, Wangerooge, Hamburg, Juist, Heinrichstadt und Ende Oktober nach Bad Säckingen.

Eigene Songs von Pop bis Rock

Mit ihren eigenen Songs, in die Elemente von Pop, Rock, Singer-Songwriter-Stil, Modern Folk, Indie und Rhythm&Blues einfließen, haben sich Patrick Huber und Daniele Cuviello (Gesang, Gitarre, Cajon) und Severin Ebner (Gesang und Gitarre) seit der Bandgründung 2011 eine beträchtliche Fangemeinde erobert. Seit der Fernseh-Casting-Show "The Voice of Germany" 2015, der Tour als Vorband von Andreas Bourani 2016 und weiteren TV-Live-Auftritten haben sie ihren Bekanntheitsgrad immer mehr ausgeweitet. 2017 erschien ihr Debütalbum "Never Ending". Das Zehnjährige der Band konnten sie 2021 wegen Corona nicht gebührend feiern, dafür wollen Sameday dieses Jahr wieder voller Energie, Power und mit neuen Songs die Bühnen rocken.
Termine

Am 8. Juli, 20 Uhr, tritt Sameday in der Kirche St. Agathe in Schopfheim-Fahrnau auf, und am 9. Juli, 19 Uhr, beim Musikschulfest und dem Jubiläum der Jugendkapelle Öflingen auf dem Schulplatz in Öflingen.