Sarajevo vor dem großen Outing

Adelheid Wölfl

Von Adelheid Wölfl

Do, 05. September 2019

Ausland

BZ-Plus In Bosnien-Herzegowina findet die erste Regenbogenparade statt – unter großem Polizeischutz.

Es ist ein Experiment für die tiefkonservative bosnische Gesellschaft, die von sozialer Kontrolle und strikten Konventionen geprägt ist. Am kommenden Sonntag findet in der Hauptstadt Sarajevo erstmals eine Regenbogenparade statt, bei der Rechte für sexuelle Minderheiten eingefordert werden. Einer der wichtigsten bosnischen Künstler, der Sänger Bozo Vreco, freut sich auf die Veranstaltung. "Es geht um die Freiheit, man selbst zu sein und von Herzen geliebt zu werden, anstatt von der sozialen Norm bestimmt zu werden. Es ist wunderbar, dass Sarajevo eine jener Städte ist, die langsam beginnt, Vielfalt zu tolerieren. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung