In neuen Trikots

SC spielt zur Saisoneröffnung gegen Rayo Vallecano und Stade Rennes

David Weigend

Von David Weigend

Fr, 01. Juli 2022 um 13:35 Uhr

SC Freiburg

Der SC Freiburg feiert am 16. Juli die Saisoneröffnung mit zwei Testspielen im Europa-Park-Stadion: Zuerst gegen den spanischen Erstligisten Rayo Vallecano aus Madrid, dann gegen Stade Rennes.

Vor dem SC Freiburg steht eine Saison, die es in sich hat. Spieler, Trainer und Organisatoren erwartet ein enger Terminkalender. Der Grund: Die WM in Katar (ab 21. November) führt dazu, dass die Bundesliga-Hinrunde schon bis zum 13. November beendet sein muss. Dazu kommen sechs zusätzliche Spiele in der Europa-League-Gruppenphase, plus DFB-Pokal.

Santamaria kommt mit Rennes

Bevor der SC-Tross kommende Woche nach Schruns aufbricht, um sich auf das Programm vorzubereiten, besteht an diesem Samstag die Chance, die neuen SC-Trikots zu begutachten. Am 2. Juli beginnt um 15 Uhr das Testspiel gegen den saarländischen Drittligisten SV Elversberg. Für Fans, die einen Abstecher ins Montafon planen: Der SC testet am Samstag, 9. Juli um 15 Uhr gegen den FC St. Gallen in Schruns. Nach der Rückkehr aus Österreich folgt die Saisoneröffnung am Mooswald. Der SC startet in die Runde mit zwei Testspielen im Europa-Park-Stadion: Zuerst gegen den spanischen Erstligisten Rayo Vallecano aus Madrid, dann gegen Stade Rennes.

Am Samstag, 16. Juli, ertönt um 15 Uhr der Anpfiff für das erste Freundschaftsspiel des Tages gegen Rayo Vallecano, einem Verein aus dem Madrider Stadtviertel Vallecas. Der Club beendete die abgelaufene Spielzeit in La Liga auf Platz 12 und sicherte sich damit als Aufsteiger souverän den Klassenerhalt. Mit dem 21-jährigen Linksverteidiger Fran García spielt eine der Neu-Entdeckungen der Liga im Team von Trainer Andoni Iraola.



Um 17.30 Uhr beginnt die zweite Partie des Nachmittags – gegen Stade Rennes, ein französischer Erstligist, der dem Sportclub auch als Gruppengegner in der kommenden Europa-League-Saison zugelost werden könnte. Die Bretonen qualifizierten sich als Ligue-1-Vierter für den Europapokal, auch mit Hilfe von Baptiste Santamaria, der im vergangenen August vom SC nach Rennes wechselte und seither 45 Partien für den französischen Erstligisten bestritt. Der Kader von Rennes umfasst zehn A-Nationalspieler sowie elf U-Nationalspieler. Einen weiteren Test gegen einen französischen Erstligisten bestreitet der SC am 23. Juli um 16 Uhr in Colmar gegen Racing Straßburg.

Außerdem hat die DFL die ersten sieben Spieltage der kommenden Bundesliga-Saison terminiert. Die Freiburger starten am Samstag, 6. August um 15.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel in Augsburg. Die Heimpremiere findet am Freitagabend unter Flutlicht statt, wenn der SC am 12. August um 20.30 Uhr Borussia Dortmund (mit Nico Schlotterbeck) empfängt. Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart (Samstag, 20. August, 15.30 Uhr), dann wieder ein Match am Freitagabend – am 26. August daheim gegen den VfL Bochum (20.30 Uhr).

Es folgt ein Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen (Samstag, 3. September, 15.30 Uhr). Am Sonntag, 11. September trifft Matthias Ginter um 17.30 Uhr daheim auf seine Ex-Kollegen aus Mönchengladbach. Und am Sonntag, 18. September tritt der SC um 19.30 Uhr in Hoffenheim an.