SC Freiburg

SC-Stadion: Rothaus will einsteigen – ohne Namensrechte

Joachim Röderer, aktualisiert um 18:31 Uhr

Von Joachim Röderer & aktualisiert um 18:31 Uhr

Do, 27. November 2014 um 16:26 Uhr

Freiburg

Es ist offiziell: Die Badische Staatsbrauerei Rothaus steigt beim neuen SC-Stadion mit ein. Mit einer stillen Beteiligung von 12,78 Millionen Euro. Rothausarena soll das Stadion deshalb aber nicht heißen.

Die landeseigene Badische Staatsbrauerei Rothaus steigt mit einer stillen Einlage von 12,78 Millionen Euro als dritter Partner in die Objektträgergesellschaft (OTG) fürs mögliche neue SC-Stadion ein – falls die Freiburger am 1. Februar per Bürgerentscheid grünes Licht geben. Damit könnte die Finanzierung der neuen Arena günstiger ausfallen und die Stadt die notwendige Bürgschaft reduzieren. Rothaus nimmt den Betrag aus der OTG Neue Messe, wo die Brauerei vor 16 Jahren mit 25 Millionen Mark (12,78 Millionen Euro) eingestiegen ist. Wenn die Kapitalbeteiligung von Rothaus dort wegfällt, hilft das auch der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ