Testspiel

3:5 gegen die Schweiz - ohne die Bayern geht es nicht

René Kübler

Von René Kübler

Di, 29. Mai 2012

Fußball-EM

Deutschland hat das Testspiel gegen die Schweiz mit 3:5 verloren. Ob das verlorene Champions-League-Finale der Bayern die Nationalelf belasten könnte, ist nun kein Thema mehr. Das Schweiz-Spiel zeigte: Ohne sie geht es nicht.

BASEL/NIZZA. "Maaaattts", ruft Joachim Löw. Wieder und wieder. "Rausschieben, Anschluss halten, fallen lassen." Der Bundestrainer lässt Mats Hummels keine Ruhe. Löw terrorisiert den Innenverteidiger von Borussia Dortmund geradezu mit Kommandos. Auch die anderen Abwehrspieler der deutschen Nationalmannschaft sind vom sportlichen Vordenker an die Taktik-Leine gelegt. Löw wird zum lebenden Navigationssystem, der Coach dirigiert jeden Schritt seiner Akteure. Zur Not legt er sogar Hand an, um seine Kicker wie übergroße Schachfiguren in die richtige Position zu schieben. Eine Woche lang arbeitet Löw mit seinem Team im Trainingslager in Tourrettes im Süden Frankreichs intensiv am Defensivverhalten. Vergebens. Im vorletzten Testspiel vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft machen Hummels und Co. nahezu alles falsch, was falsch zu machen ist. In Basel verliert Deutschland 3:5 gegen die Schweiz.

);

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ