{$TEMPLATE_ADSERVER_BILLBOARD}

Schleuser, Drogen und Schutzsuchende

Patrick Guyton

Von Patrick Guyton

Do, 04. Januar 2018

Deutschland

BZ Plus Seit mehr als zwei Jahren kontrolliert die Polizei die bayerische Grenze und greift dabei zehntausende Flüchtlinge auf / Das soll auch so bleiben, meint die CSU .

Mit der roten Polizeikelle wird der Reisebus aus Italien gestoppt. Die Polizistin leitet ihn rechts weg von der Autobahn zur 20 Meter entfernten Kontrollstelle. Auf einem großen Schild neben dem Fahrer steht "Monaco" als Ziel – München. Doch erst einmal gehen zwei Polizisten durch den Bus und kontrollieren die Pässe der Reisenden, während vorne auf der nassen Straße einer mit Maschinenpistole steht. Die Papiere sind alle in Ordnung, weiter geht es, der Busfahrer winkt, noch 86 Kilometer sind es bis "Monaco".

Schengen-Abkommen ist außer Kraft

Kontrollen wie diese am oberbayerischen Grenzübergang Kiefersfelden – auf der anderen Seite liegen das österreichische Kufstein, danach kommen Innsbruck und die Brenner-Autobahn – gibt es jeden Tag tausendfach. Das Schengen-Abkommen über offene Grenzen in der EU gilt seit mehr als ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ