Diebstahl

Unbekannte stehlen in Schliengen 150 Kilogramm Äpfel

jut, bz

Von Jutta Schütz & BZ-Redaktion

Fr, 18. September 2020 um 12:23 Uhr

Schliengen

Freiwillige Helfer des BUND ernten auf einer Wiese der Gemeinde Schliengen Äpfel. Drei volle Jutesäcke sammeln sie. Die Äpfel kommen aber nicht an ihrem Bestimmungsort an.

Drei volle Jutesäcke mit frisch gepflückten Äpfeln sind am Donnerstag, 17. September, bei Schliengen-Mauchen gestohlen worden. Das teilt die Polizei mit. Die etwa 150 Kilogramm Streuobstäpfel waren zuvor auf einer der Gemeinde Schliengen gehörenden Wiese im Gewann Ried an der Verbindungsstraße zwischen Mauchen und Auggen von freiwilligen Helfern der BUND Ortsgruppe Bad Bellingen-Schliengen geerntet worden. Sie waren für das Pressen von Schliengener Streuobstapfelsaft vorgesehen. Gegen 12 Uhr waren die Äpfel auf dem dortigen Grundstück abholbereit in drei Jutesäcke bereitgestellt worden. Als der Abholer gegen 13 Uhr kam, waren die Säcke verschwunden.
Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Markgräflerland, Tel. 07626 977800, entgegen.

Auch der BUND bittet um Mitteilung, falls jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung an der Straße gemacht hat. Kontakt: Hartmut Sommerhalter, Ortsvorsteher Mauchen, Tel. 07635/2874 oder Sigrid Meineke (Vorsitzende BUND Bad Bellingen-Schliengen), Tel. 07635/81263.