Schmachtfetzen für Romantiker

Cordula Dieckmann

Von Cordula Dieckmann (dpa)

Di, 23. Juni 2020

Panorama

Da viele Hochzeiten wegen der Pandemie auf das nächste Jahr verschoben wurden, gilt es, die Zeit bis zum Fest zu überbrücken.

Das Hochzeitsfieber ist bei vielen Paaren weg: Wegen der Ungewissheit in Zeiten von Corona wurden viele Feiern erst einmal verschoben. Um dennoch ein wenig Romantik zu genießen, eigenen sich Hochzeitsfilme. Hier eine kleine Auswahl.

» Die liebe Familie: Zum Einstieg in der Thema Heiraten, Familie und Schwiegereltern eignet sich die Komödie "Meine Braut, ihr Vater und ich" besonders. Ben Stiller lernt darin die Eltern seiner Braut Pam (Teri Polo) kennen. Dumm nur, dass ihr Vater Jack (Robert de Niro) seinen künftigen Schwiegersohn nicht ausstehen kann. Der Film von 2000 überzeugt mit Wortwitz und jeder Menge absurder Situationen.
» Was alles schief gehen kann: Wer sich gern Katastrophen ausmalt, ist mit "Bride Wars – beste Feindinnen" gut bedient. Zwei Freundinnen (Anne Hathaway und Kate Hudson) fiebern auf ihre Hochzeiten hin, wobei jede die andere übertreffen will. Mit fiesesten Mitteln machen sie sich gegenseitig das Leben zur Hölle.

Die besten Freunde:
Wo die Liebe hinfällt, lässt sich kaum beeinflussen. Und wenn der oder die Auserwählte vergeben ist: Drama! In "Die Hochzeit meines besten Freundes" ist Julianne (Julia Roberts) verzweifelt. Ihr Ex-Freund will heiraten, dabei hat sie selbst von der Hochzeit mit ihm geträumt. Und Patrick Dempsey ("Grey’s Anatomy") entdeckt in "Verliebt in die Braut" tiefe Gefühle für seine beste Freundin, die aber gerade einen Adelsspross ehelichen will.

» Das pure Chaos: Torte, Kleid, Blumenschmuck. Unzählige Entscheidungen gilt es vor der Heirat zu treffen. Doch wozu gibt es Trauzeugen? In "Brautalarm" mit Melissa McCarthy sorgen Annies Freundinnen allerdings für ein Riesenchaos. Kaum steigern lässt sich das Hochzeitsfieber aus "My Big Fat Greek Wedding". Ian und Toula wollen heiraten. Doch was Toulas griechische Familie da veranstaltet, ist der absolute Wahnsinn.

» Auch Spätzünder küsst das Glück: Manche brauchen etwas, bis der Funke überspringt. In "27 Dresses" war Jane (Katherine Heigl) schon 27 Mal Brautjungfer. Ob sie nun selbst reif für die Liebe ist? Für andere müssen es schon "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" sein, bis sie erkennen, wem ihr Herz gehört. Der Hochzeits-Kultfilm – lustig und wunderbar romantisch, mit Andie McDowell und Hugh Grant.