Markt unter neuem Namen

Schmidts Märkte übernehmen alle Edeka-Sulger-Mitarbeiter in Murg

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Di, 04. Mai 2021 um 10:16 Uhr

Murg

Murger Markt wird von den Schmidts-Märkten in Rickenbach als 15. Filiale weitergeführt. Offizielle Übergabe war am Montag.

Wenn der Murger Supermarkt am heutigen Dienstag öffnet, dann dürfte den Kunden vor allem der neue Schriftzug über dem Eingang ins Auge fallen: Aus dem Edeka Aktiv-Markt Sulger wurde die 15. Filiale der Schmidts Märkte. Gravierende Veränderungen gibt es aber aus Kundensicht nicht, und alle 58 Mitarbeiter werden übernommen. Bei der offiziellen Übergabe am Montag betonten der bisherige Chef Jürgen Sulger und die neuen Geschäftsleiter Michael und Martin Schmidt sowie Claudia Schmidt-Maier die gute Zusammenarbeit.

Eröffnung im Jahr 2009

Im Jahre 2009 war der Supermarkt mit einer 1200 Quadratmeter großen Verkaufsfläche eröffnet worden. Trotz der Tendenz hin zu immer größeren Märkten genügt er noch den heutigen Kundenansprüchen. Somit war der Austausch des Namensschildes die größte bauliche Veränderung. Die Mitarbeiter nutzten den Montag für die Inventur und die Einsortierung der neuen Waren.

Auch in dieser Hinsicht setzen die neuen Eigentümer auf Kontinuität, denn sowohl Jürgen Sulger als auch die Familie Schmidt waren und sind gerne bereit, die Produkte regionaler Erzeuger in ihre Sortimente aufzunehmen, und beide Märkte haben die Edeka als Partner. Die K&U-Bäckerei wird mit demselben Personal unter Schmidts eigenem Namen weitergeführt, und an den Frischetheken werden künftig Produkte aus der Hausküche angeboten – und das sind auch schon die wesentlichen Neuerungen.

Mitarbeiter loben Jürgen Sulger und freuen sich auf neue Aufgabe

Viel Lob gab es bei der Übergabe von Seiten der und für die 58 Mitarbeiter. Diese überbrachten in alemannischen Reimen und hochdeutscher Prosa Worte des Dankes und Lobes für den bisherigen wie auch den neuen Arbeitgeber. Jürgen Sulger als klassischer selbstständiger Einzelhandelskaufmann war jeden Tag vor Ort und hatte immer ein offenes Ohr für Kunden und Mitarbeiter. "Wir haben in guten wie in schlechten Zeiten zusammengearbeitet", erklärten die Mitarbeiter und versicherten im Paarreim: "Mit allem Marotten und Meisen/ werden wir den Laden schon schmeißen".

Jürgen Sulger bedankte sich bei seiner Belegschaft und unterstrich das wichtigste Prinzip seines Berufes: "Sie alle haben es geschafft, dass die Kunden zufrieden aus dem Geschäft gehen, und zufriedene Kunden sind das Wichtigste." Er sei froh, die Mitarbeiter einem "Top-Arbeitgeber" übergeben zu können, der den Markt in gewohnter Weise weiterführen werde. Er dankte auch Armin Wacker, dem Vertreter der Edeka, die sich als verlässlicher Partner erwiesen habe.

Daniela Wassmer leitet den Markt in Murg

Michael Schmidt von der Geschäftsführung zeigte sich dankbar, einen gut geführten Markt übernehmen zu dürfen – als 15. Filiale eines in der Region verwurzelten Unternehmens. "Jürgen Sulgers Persönlichkeit und seine Zugänglichkeit haben den Markt geprägt." Da sich die Verwaltung in Rickenbach befindet, werden die Chefs künftig nicht mehr vor Ort sein, die Leitung des Marktes liegt bei Daniela Wassmer. "Aber es ist der Anspruch der Familie Schmidt, jeden Markt so zu führen, als wäre er der einzige."

Bürgermeister Adrian Schmidle dankte im Namen des Gemeinderates für die Zusammenarbeit. "Meinungsverschiedenheiten wurden konstruktiv gemeistert." In zwölf Jahren habe es nur einmal eine solche gegeben, nämlich in Bezug auf die Sperrung der Hauptstraße. "Bis zu den Sommerferien ist das Thema aber erledigt", sagte Schmidle und bedankte sich mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für ein Wochenende in Deutschlands kleinstem Hotel, der Null-Sterne-Herberge "Zum Fischbähren".

Um den Einkauf für Kunden wie Angestellte sicherer zu machen, dürfen sich die Mitarbeiter der Schmidts Märkte zweimal pro Woche von qualifiziertem Personal auf Corona testen lassen. Für die Geschäftsführung und Mitarbeiter des Außendienstes sind die Tests verpflichtend.