Gegenwind

Anwalt will Windpark Rohrenkopf stoppen – Widerspruch eingelegt

André Hönig

Von André Hönig

Do, 19. November 2015 um 10:46 Uhr

Schopfheim

Für den Windpark Rohrenkopf sind bereits die ersten Bäume gefallen. Die Vorarbeiten haben begonnen. Doch nun bekommt das Projekt juristischen Gegenwind. Um was geht es?

Juristisch kommt Gegenwind für den vor zwei Wochen vom Landratsamt Lörrach genehmigten Windpark Rohrenkopf auf: Erst hat mit Armin Brauns ein Fachanwalt im Namen zweier Gersbacher Grundstückseigentümer Widerspruch eingelegt. Nun hat er am gestrigen Mittwoch nachgelegt und per Eilantrag beim Verwaltungsgericht Freiburg einen – was die Gültigkeit der Genehmigung angeht – Aufschub beantragt, auch um damit einen Stopp der angelaufen Vorarbeiten zu erwirken.

Um was geht es grundsätzlich?
Mit dem Fällen von Bäumen haben in dieser Woche die ersten Vorarbeiten für den Bau des Windparks Rohrenkopf begonnen. Das Kreischen der Sägen freilich bleibt nicht unbeantwortet. Das Echo darauf ist juristischer Art. Zwei Gersbacher Grundstückseigentümer haben über Armin Brauns, Fachanwalt für Kommunalrecht im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien, vergangene Woche beim Landratsamt Lörrach Widerspruch gegen die von der Behörde mit sofortiger Gültigkeit (Sofortvollzug) erteilte Genehmigung des Windparks Rohrenkopf mit fünf Windrädern gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSCH) eingereicht.

Per Eilantrag beim Verwaltungsgericht Freiburg hat der Anwalt zudem nun am gestrigen Mittwoch eine aufschiebende Wirkung dieses Einspruchs beantragt. Nicht nur die Genehmigung an sich soll auf den Prüfstand kommen, auch die angelaufenen Vorarbeiten sollen gestoppt werden.

Auf welcher Grundlage basiert der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ