"Bibliothek sollte ein angenehmer Ort sein"

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 09. August 2017

Schopfheim

BZ-INTERVIEW mit Bibliotheksleiter Kurt Menter, der am 31. August nach fast 32 Jahren in den Ruhestand geht / Schopfheimer Einrichtung von Beginn an aufgebaut.

SCHOPFHEIM. Der "Herr der Bücher" geht in den Ruhestand: Fast 32 Jahre lang hat Kurt Menter die Stadtbibliothek Schopfheim geleitet. Am 31. August ist sein letzter Arbeitstag. Im August wird er noch mit seiner Nachfolgerin Katja Benkler zusammenarbeiten. Roswitha Frey sprach mit dem 65-Jährigen über die Anfänge und die Entwicklung der Bibliothek und das veränderte Leseverhalten.

BZ: Herr Menter, schätzen Sie mal, wieviele Bücher Sie in Ihrer Zeit als Bibliotheksleiter gelesen haben?

Menter: Oh! Ich würde auch viel lesen, wenn ich nicht Bibliothekar geworden wäre. Das Vorurteil, dass ein Bibliothekar alle Bücher gelesen haben muss, die er bestellt, stimmt so nicht. Das wäre ja so, als würde man einen Apotheker fragen, ob er alle Medikamente probiert hat... Wobei es aber natürlich eine gute Voraussetzung für einen Bibliothekar ist, wenn er gerne liest. Wenn es das Zeitbudget erlaubt, lese ich an Wochenenden, in den Ferien, abends im Bett. Ich führe schon seit 1985 ein Lesetagebuch. Da schreibe ich den Autor und den Titel rein und wann ich das Buch gelesen habe. Pro Jahr komme ich auf 70 bis 80 Bücher, das macht in 32 Jahren hochgerechnet 2500 Bücher.

BZ: Welches Buch liegt aktuell auf Ihrem Schreibtisch?

Menter: Das ist ein Krimi, der auf Amrum spielt, "Endstation Nordsee" von Ilka Dick. Als ich gerade auf der Hallig Hooge war, habe ich den Krimi dabei gehabt und "Frohburg" von Guntram Vesper fertig gelesen, 1002 Seiten.

BZ: Was ist für Sie die Hauptaufgabe eines Bibliotheksleiters?

Menter: In einer öffentlichen Bibliothek steht nicht die schöne Literatur im Mittelpunkt, sondern das Sachbuch. Die Aufgabe einer Bibliothek ist es, freien Zugang zu Informationen zu verschaffen, das sind im Wesentlichen Bücher, aber auch andere Medien. 1985, als ich angefangen habe, war die CD-ROM noch nicht auf der Tagesordnung, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ