Fünf Köchinnen, die den Brei nie verderben

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mo, 22. Oktober 2012

Schopfheim

Umjubelter Auftakt der Kleinkunstreihe der Kulturkooperation Schopfheim-Wehr mit dem Auftritt der VokaLiesen in der ausverkauften Kirche St. Agathe.

SCHOPFHEIM. Ganz in Weiß kommen die Damen durch den Mittelgang, schwer bepackt mit Taschen und Körben. Dann wird erstmal die lange Tafel gedeckt, mit weißer Tischdecke, Gläsern, Geschirr und Leckereien. Willkommen zum "Diner en blanc", zum Essen in Weiß, das die "VokaLiesen" garniert mit reichlich szenischem Witz, Humor und Chansons in St. Agathe in Fahrnau servierten.

Vor ausverkauften Reihen eröffnete das beliebte regionale Vokalensemble mit seinem neuen Programm "Weisser Essen" die Kleinkunstreihe der Kulturkooperation Schopfheim-Wehr. Das musikalisch-szenische Menü, das die Sängerinnen Hilke Hänßler, Heinke Hoffmann, Alexandra Kapitz und Almut Weber-Kapp und ihre Pianistin Ursula Müller-Riether so einfallsreich anrichten, mundet perfekt und ist ganz nach dem Geschmack der Zuschauer: Es hat musikalische Würze dank der bezaubernden Stimmen und dem ausgefeilten Ensemblegesang der VokaLiesen und der pfiffig arrangierten Lieder und Songs rund um das Thema Essen. Und es hat eine kräftige Prise schauspielerischer und musikkabarettistischer Verve.

Fünf Freundinnen, wie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ