Lärm-Rundreise in Schopfheim

André Hönig

Von André Hönig

Mi, 18. November 2020

Schopfheim

Lärmschutzbeauftragter Marwein besucht Brennpunkte.

Thomas Marwein, Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung, hat sich in Schopfheim mit den Lärm-Brennpunkten in der Stadt und ihren Ortsteilen beschäftigt. Auf Einladung von Bürgermeister Dirk Harscher und des Landtagsabgeordneten Rainer Stickelberger (SPD) besuchte der Grünen-Politiker die Ortsteile Kürnberg, Langenau und Enkenstein sowie den Knoten B 317/B 518 beim Ortsteil Eichen.

Marwein nahm dabei die Sorgen und Nöte nicht nur der Stadtverwaltung, der Ortsvorsteher und des Abgeordneten, sondern auch einiger Anwohner zur Kenntnis. So klagen in Kürnberg seit Jahren die Anwohner über immer schlimmeren Motorradlärm, entlang der Bundesstraßen und Landesstraße 139 ins Kleine Wiesental dagegen sind vor allem die immer häufiger verkehrenden Lkw ein großes Problem. Marwein versprach, sich bei Landratsamt und Regierungspräsidium für Lösungen stark zu machen. Der Lärmschutzbeauftragte erklärte allerdings auch, dass er seine Rolle eher als "Kümmerer für die Bevölkerung und Ideengeber für die Verwaltung sehe". Entscheidungsbefugnis habe er nicht.