Account/Login

Rat: Übergangslösung für Schopfheim-Mitte

Marlies Jung-Knoblich
  • Di, 07. Februar 2012
    Schopfheim

     

Diskussion mit Staatssekretärin Dr. Gisela Splett zu verkehrspolitischen Fragen in Wiechs und an der B 317 / Offenes Ohr für die Probleme, Lösungen nicht einfach.

Ein offenes Ohr für die verkehrsrechtl...Zweiter von rechts) in Schopfheim war.  | Foto: Marlies Jung-Knoblich
Ein offenes Ohr für die verkehrsrechtlichen- und technischen Probleme in Wiechs zeigte Staatssekretärin Dr. Gisela Splett (Zweite von links), die auf Einladung von Justizminister Rainer Stickelberger (Zweiter von rechts) in Schopfheim war. Foto: Marlies Jung-Knoblich

SCHOPFHEIM-WIECHS. Fehlender Gehweg in Wiechs, Lkw-Verkehr trotz Verbot durch den Ort, fehlende knotenfreie Anschlüsse auf der B 317 (Ohren) und der Bau der A 98: Für diese Verkehrsthemen hatten die Schopfheimer und die Vertreter der Anliegergemeinden in der Staatssekretärin Dr. Gisela Splett eine kompetente Ansprechpartnerin. Sie war am gestrigen Montag zu Gast in Schopfheim.

Gefolgt war sie der Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten und Justizministers Rainer Stickelberger, unterstützt von Josha Frey (MdL, Grüne). Johannes Kehm wie auch Ortsvorsteher Ino Hodapp hatten es nicht schwer, Staatssekretärin Dr. Gisela Splett vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg vor Ort vom Sinn eines Gehwegs durchs Dorf zu überzeugen. Hoffnungen auf ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar