Auf dem Pausenhof

Schul-Einbrecher verbrennen Klassenbücher in St. Blasien

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Mi, 21. Oktober 2020 um 16:45 Uhr

St. Blasien

Sie brechen in eine Schule ein und verbrennen anschließend die Klassenbücher auf dem Hof: Mehrere Heranwachsende sind in St. Blasien von Zeugen erwischt worden – und erkannt.

Mehrere Heranwachsende sind am Dienstagabend in die Fürstabt-Gerbert-Schule in St. Blasien eingestiegen, wie die Polizei mitteilt. Kurz nach 20 Uhr seien mehrere Personen dabei beobachtet worden, wie sie auf dem Schulhof zündelten, sagte ein Polizeisprecher.

Sie hatten Klassenbücher angezündet, wie sich später herausstellte. Drei der Heranwachsenden seien wohl über eine Fluchttreppe und ein geöffnetes Fenster in das Gebäude gelangt.

Beutel mit wertlosem Inhalt geklaut

Die Tatverdächtigen, die Beutel mit wertlosem Inhalt aus dem Schulgebäude mitgenommen hatten, wurden auf dem Schulhof von Zeugen angesprochen, die auch die Polizei und die Schulleitung informierten. Den Zeugen übergaben sie die Sachen und flohen, so die Polizei.

Einige der Tatverdächtigen seien jedoch namentlich bekannt. Die Polizei ermittelt.