Schutzschild und Korsett

Petra Krimphove

Von Petra Krimphove

Mi, 22. Januar 2003

Kommentare

Die Kassenärztlichen Vereinigungen dürfen ihre Mitglieder nicht zum Streik aufrufen.

Voller Neid dürften Deutschlands Kassenärzte derzeit auf die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi schielen. Mit Streikandrohungen im Öffentlichen Dienst war es den Funktionären gelungen, für ihre Mitglieder eine ansehnliche Tariferhöhung durchzusetzen. Die Praxismediziner erleben derzeit sogar eine Nullrunde - aber in den Ausstand treten dürfen sie nicht.

Die Kassenärzte - in Südbaden sind es rund 4000 - sind Zwangsmitglieder der Kassenärztlichen Vereinigungen. Diese Körperschaften des Öffentlichen Rechts haben vom Gesetzgeber die Aufgabe übertragen bekommen, die medizinische Versorgung zu sichern. Sie dürfen also nicht - anders als ein Busfahrer - ihre Türen geschlossen halten, wenn sie mit ihrer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung