Schwanau

Tageseltern bekommen künftig mehr Geld

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Mi, 22. Mai 2019 um 13:30 Uhr

Schwanau

Die Gemeinde fördert Tageseltern mit einer Pauschale. Pro Kind erhalten sie rückwirkend zum Jahresanfang 30 Euro bei bis zu 15 Stunden Betreuung pro Woche und 60 Euro bei mehr als 15 Stunden.

Für die Betreuung zu außergewöhnlichen Zeiten gibt es zusätzlich zehn Euro pro Kind und Monat. Der Gemeinderat hat das am Montag einstimmig beschlossen.

Damit folgt die Gemeinde einem Vorschlag des Diakonischen Werks. Ziel ist, die Gemeinde bei der Kinderbetreuung zu entlasten und für Tageseltern attraktiver zu werden. Laut Diakonie zeigten die Erfahrungen, dass mit der Pauschale die Zahl der Betreuungen gestiegen ist. Das bisherige Fördersystem in Schwanau, das Weiterbildungen, Ausstattungen sowie Spielmaterial sponserte, entfällt.

Vergangenes Jahr wurden 12 Kinder betreut

In Schwanau wurden 2018 zwölf Kinder mehr als einen Monat im Rahmen der Kindertagespflege betreut, darunter elf Kinder mehr als fünf Stunden pro Woche. Die Platzpauschale gibt es ergänzend zu den 6,50 Stundenlohn pro Kind unter 14 Jahren aus der Gemeinde. "Ohne Förderung müssten wir mehr Räume schaffen. Zudem bieten Tageseltern ein flexibles Angebot", sagte Bürgermeister Wolfgang Brucker über die Pauschale.

Damit kommen Mehrkosten auf Schwanau zu. 2018 hätte sie nach dem neuen Modell 4410 Euro ausbezahlt. Nach der alten Regelung wurden rund 1600 Euro ausgezahlt.